MIT-Bundesvorsitzende zu Gast

Gitta Connemann beim Frühjahrsempfang

Nach einer langen Corona-Pause hat der MIT-Verband Werl, Wickede, Ense unter Leitung des neuen Vorsitzenden Christoph Wimmeler zum politischen Auftakt geladen. Passend zum NRW-Wahlkampfauftakt, zeigte sich unser MdL Heinrich Frieling mit einer klaren Positionierung für die Stärkung des regionalen Mittelstands und den Fortschritt unseres Kreises und der Gemeinden.

Anliegergebühren trägt künftig das Land

Straßenbaukosten sollen Ländersache werden

Klarheit bei Straßenausbaubeiträgen sind eine gute Nachricht für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Soest. Der heimische Landtagsabgeordnete Heinrich Frieling begrüßt Einigung von CDU und FDP im Landtag. Bereits zum 1. Januar 2020 hatte die schwarz-gelbe Landesregierung das 51 Jahre lang unveränderte Kommunalabgabengesetz (KAG) durch ein landeseigenes Förderprogramm bürgerfreundlicher ausgestaltet.

Alexander Stute im KPV-Kreisvorstand

Wickeder zum Beisitzer gewählt

Wir gratulieren unserem Mitglied Alexander Stute zur Wahl in den Kreisvorstand der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU/CSU. Die KPV ist der Zusammenschluss aller kommunalen Mandatsträger in der Union. Sie bietet regelmäßig Seminare und Fortbildungen für die Ratsarbeit an und dient der Vernetzung über Ortsgrenzen hinweg. Als Vorsitzender der KPV im Kreis Soest wurde der Bad Sassendorfer Bürgermeister Malte Dahlhoff wiedergewählt.

Regenbogenkindergarten bedarf Modernisierung

Renovierung und Neubau als Alternativen prüfen

Der gemeindeeigene Regenbogen-Kindergarten in Wiehagen soll in den kommenden Jahren modernisiert werden. So sieht es die mittelfristige Haushaltsplanung des Bürgermeisters jetzt vor.

"Damit befassen wir uns schon seit längerem und haben uns auch mit einem Ortstermin im Juni 2020 von der Notwendigkeit überzeugen können“, erläutert die stv. Fraktionsvorsitzende Petra Gehrke. Ob eine Renovierung des rund 60 Jahre alten ehemaligen Schulgebäudes dafür ausreicht oder ein kompletter Neubau einer modernen Einrichtung nach heutigem Standard ein gute Alternative wäre, "das muss gründlich nach bautechnischen und pädagogischen Gesichtspunkten diskutiert und entschieden werden.“