14.12.2018
Mitgliederversammlung im Haus Gerbens
Nicht nur auf Bundesebene gab es Veränderungen in der CDU-Führung, auch die Wickeder Union wählte jetzt einen neuen Vorstand. Bestätigt wurde Thomas Fabri im Amt des ersten Vorsitzenden, zu seinen Stellvertretern wurden Petra Gehrke, Bürgermeister Martin Michalzik sowie Bernd Pieper gewählt. Fabri dankte seinem bisherigen Stellvertreter Burkhard Neus für die geleistete Arbeit in 16 Jahren Vorstandsarbeit, zuletzt insbesondere auch mit der Kassenführung betraut. Auf 20 Jahre Vorstandsarbeit konnte Heinrich Prenger-Millies zurückblicken, unvergessen sein stetiger Einsatz bei der beliebten Ferienspaßaktion Abenteuer Bauernhof. Beide stellten sich nicht mehr zur Wahl.
weiter

21.11.2018
Vereinsvertreter folgten zahlreich der Einladung der CDU Wickede (Ruhr)
 Die Frage, welche Möglichkeiten das neue Heimatförderprogramm den Vereinen bietet, stößt vor Ort auf reges Interesse. Zahlreiche Vereinsvertreter, Initiatoren und ehrenamtlich Aktive folgten am Montag der Einladung der CDU Wickede, sich von MdL Heinrich Frieling über die verschiedenen Förderchancen zu informieren. „Wir fördern, was Menschen verbindet!“ - unter diesem Motto läuft das 150- Millionen-Programm zunächst bis 2022.

Zusatzinfos weiter

07.11.2018
Haushaltsberatung der Wickeder CDU
Wie schon in den vergangenen Jahren attestiert die CDU dem Haushaltsentwurf der Verwaltung auch für das Budget 2019 eine solide Bearbeitung. "Es ist eine gute Mischung aus notwendigen und freiwilligen Ausgaben," erläutert CDU-Fraktionschef Thomas Fabri. Zu ihren Haushaltsberatungen traf sich die Union jetzt mit Bürgermeister Martin Michalzik und weiteren Fachbereichsleitern der Gemeindeverwaltung. So erläuterte Kämmerer Christian Wiese die einzelnen Produkte des Finanzwerkes und stand neben Susanne Modler und Ingo Regenhardt für Fragen zur Verfügung.
weiter

07.11.2018
Wickeder Christdemokraten möchten Abschaffung der Straßenbaubeiträge
Die von der SPD angeregte Einführung von "wiederkehrenden Anliegerbeiträgen" sieht die CDU-Fraktion im Rat kritisch. Die SPD möchte den Rat überzeugen, beim Land NRW ein neues Abgabengesetz einzufordern. Gemeinden sollen anstelle von straßenbezogenen Anliegerbeiträgen eine jährliche Umlage für alle Gemeindebürger beschließen können. "Das ist im Grunde die Einführung einer allgemeinen Straßenbausteuer," erläutert CDU-Fraktionschef Thomas Fabri, denn nichts anderes sei es, wenn man von allen Bürgern pauschal Geld einsammelt, um Allgemeingut zu finanzieren.
weiter

04.11.2018
Infoveranstaltung zum Thema „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“
Heimat ist Lebensqualität und schafft Verbundenheit in Zeiten, wo uns Vieles zu trennen scheint. Die Landesregierung fördert Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identitäten sowie die Gemeinschaft und damit die Heimat stärken.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon