Archiv
24.10.2008, 13:33 Uhr
Junge Union in 1284 Meter Höhe über Freiburg
Mitglieder der Jungen Union Wickede machten sich jetzt im Rahmen ihrer Jahresfahrt auf nach Freiburg. Schon seit einigen Jahren bereisen die Jungpolitiker alljährlich im Herbst eine deutsche Stadt. So wurden bisher unter anderen schon Berlin, Hamburg, München, Dresden und Stuttgart besucht.

In Freiburg im Breisgau angekommen stand eine Gondelfahrt mit der längsten Kabinen-Umlauf-Seilbahn Deutschlands auf den nahe gelegenen Hausberg "SchauInsLand" auf dem Programm. Aus 1284 Meters über dem Meeresspiegel und mit 746 Metern über dem Tal hatte man eine faszinierende Aussicht auf die umliegende Landschaft und die Stadt Freiburg.

Bei der anschließenden Stadtführung konnte man die 220000 Einwohner Stadt im Dreiländereck dann ausgiebig aus der Nähe betrachten, hinzu natürlich auch die Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Freiburger Münster und das Alte Rathaus.

Abends traf man sich dann mit einigen Mitgliedern der Jungen Union Freiburg in gemütlicher Runde um sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Am nächsten Tag wurde dann der Standort der Berufsfeuerwehr der Stadt Freiburg besichtigt. Dieser besteht aus rund 110 Männern in drei Wachabteilungen, die rund um die Uhr im Schichtdienst arbeiten. Je 20 Mann besetzen pro Schicht den Lösch- oder Rüstzug sowie den Gefahrgutzug und Sonderfahrzeuge. Hinzu kommt ein Fuhrpark von über 40 Einsatzfahrzeugen, angefangen beim Einsatzleitwagen über zahlreiche Lösch- und Rüstfahrzeuge bis hin zum Drehleiterwagen und einem 48 Tonnen schweren Feuerwehrkran. Die Führung gab einen sehr interessanten Einblick in die Aufgaben und Einsatzbereiche der Feuerwehrleute. Neben der Leitstelle, Sozialräumen, Fahrzeughallen, einem Schlauchturm und Aufenthaltsräumen gibt es am Standort Freiburg auch zahlreiche Werkstätten, um die Einsatzgeräte und Fahrzeuge regelmäßig prüfen und warten zu können. Als Highlight stand dann zum Ende der Führung noch eine Fahrt mit der Drehleiter in atemberaubender Höhe an. Dabei wurde es einigen JU-lern ganz schön flau im Bauch.

Im Anschluss durften dann bei einer köstlichen Weinprobe die bekannten Weine aus dem Kaiserstuhl probiert werden. Dabei stand natürlich die Gemeinschaft der Jungpolitiker im Vordergrund, die auch durch solch gemütliche und gesellige Abende gestärkt wird.

Nachdem man sich am dritten Reisetag noch einmal die Stadt auf eigene Faust angeschaut hatte, ging es am Nachmittag zurück in die Heimat.

Quelle:
Soester Anzeiger (www.soester-anzeiger.de), Lokalteil Wickede, 24.10.2008

 
weiterführende Links:

» Junge Union Wickede (Ruhr)

» Junge Union Kreis Soest