18.11.2017
Gemeindeverwaltung lädt zum Workshop ein
Seit vielen Jahren liegt das ehemalige TV Tennisgelände am Freibad Wickede (Ruhr) im „Dornröschenschlaf". Dazu gehört auch ein kleines Wäldchen zwischen Sportfeld und Ruhr. Wie aus dieser Fläche eine Bike-Park-Anlage gestaltet werden kann und welche Ideen und Wünsche insbesondere junge Fahrradsportfreunde dazu beisteuern und einbringen möchten, soll jetzt auf einem Workshop besprochen werden. Dazu lädt Bürgermeister Martin Michalzik für Montag, 20.11.2017, um 17.00 Uhr ins Bürgerhaus ein. Der Workshop wird geleitet von Günther Bracht, Bauleiter der Turbomatik Bikepark GmbH in Warstein. 
weiter

07.11.2017
LEADER-Antrag für den Zweirad-Ort Wickede (Ruhr)

Die parteiunabhängige Projektgruppe aus CDU-Mitgliedern und interessierten, parteilosen Bürgern übergaben die Sammlung vieler kreativer Ideen und Wünsche zum Thema "Zweirad-Ort Wickede (Ruhr)" an den Bürgermeister.

Einige Aspekte hat die CDU bereits aus den ersten Projektsitzungen angestoßen (Antrag „Fahrradfreundliches Wickede“, IKEK-Projektskizze „Radwegeausbau“). Ein Workshop zum Thema Bikepark auf dem alten Tennisgelände am Freibad ist bereits terminiert.

Aber alleine werden Politik und Verwaltung diese und weitere Ideen nicht umsetzen können!

Zusatzinfos weiter

19.10.2017
Mehr Spaß, mehr Gäste, neue Mitbürger
Die Gemeinde bietet viele Ansatzpunkte, um ihre Vorzüge mit Hilfe des Zweirades zu erschließen. Das kommt den Einheimischen ebenso entgegen wie dem Radtourismus und führt im Idealfall auch zu einer Werbung für den Ort, die letztlich Zuzug und Neubürger generiert. Das Instrumentarium für diese Ziele möchte die von der CDU angeschobenen Projektgruppe „Zweiradort Wickede“ erarbeiten, und es nimmt immer mehr Form an...
weiter

12.09.2017
Hunde nicht aufgrund ihrer Rasse pauschalisieren!

Es war richtig, dass Kämmerer und Verwaltung der Politik Möglichkeiten zur Einnahmenverbesserung aufgezeigt haben. Eine Erhöhung der Hundesteuer nach 13 Jahren um EUR 12,00, was etwa 90 Cent Erhöhung pro Jahr entspricht, hält die CDU-Fraktion für vertretbar. Auch die Umstellung auf eine jährliche statt halbjährliche Abrechnungsmodalität sorge für Einsparungen im Verwaltungsprozess, die den Bürger finanziell aber nicht zusätzlich belasten.

weiter

12.09.2017
Gemeinsamer Besuch von CDU und Jugendfeuerwehr in der Hauptstadt
In die Bundeshauptstadt Berlin reisten jetzt 45 Wickeder. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Bernhard Schulte-Drüggelte aus Möhnesee hatte dazu 14 CDU-Parteifreunde sowie 33 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern eingeladen.
weiter