Neuigkeiten
24.05.2017, 12:41 Uhr
Löschen, radeln und gewinnen
Feuerwehr, CDU, DRK und RSV luden zum großen Familienfest / Buntes Programm für alle Generationen
Zwei Hüpfburgen, das Zielspritzen, Laufrad und Bobby- Car, die tolle Rollenrutsche, Cafeteria, Imbiss und Getränkestand, dazu klingende Begleitung vom Musik- und vom Spielmannszug - die Veranstalter hatten ein Riesenprogramm vorbereitet. Dazu zählten natürlich auch der Fahrradtag mit der CDU. Rund 80 Teilnehmer starteten vom Feuerwehrfest aus zur „Tour de Ruhr“ mit Stempelstationen und Obstausgabe unterwegs und der Verlosung von fünf Sachpreisen, zudem gab es einen Christopherus-Aufkleber und eine Wertmarke als Essenszuschuss.
Vikar Alexander Plümpe sorgte vor der Tour für den Segen, bevor vom Bürgermeister und den Vertretern der Mitorganisatoren der Startschuss gegeben wurde. Die ersten Rückkehrer der Tour waren übrigens Lea-Sophie und Lisa-Marie Stammschulte sowie Anna-Lena Lindner.

Die CDU gibt für jeden Teilnehmer der Radtour 2,50 Euro als Beitrag zur Anschaffung eines Defibrillators für die Sekundarschule. Dieser kostet 1 800 Euro. In einer Spendenbox wurden 48 Euro gesammelt. Riesenfreude dann, als Vertreter des türkisch- anatolischen Vereins einen Umschlag mit 333 Euro an CDU-Chef Thomas Fabri überreichten.

Der erstmalig angebotene Mountainbike-Tour vom RSV Werl-Wickede mit den beiden Guides Olaf Günther und Raimund Sudhoff schlossen sich fünf Biker an. Sie überwanden auf ihrer 20 km langen Strecke hoch zum Echthauser Flugplatz sowie zum Heilig Geist mit 240 m über NN und weiter über den Vollenberg zur Westerhaar reichlich Höhenmeter.

Auch auf dem Festplatz war der Radverein präsent, bot für die Kleinen einen Parcour mit Hindernissen, der mit Lauf- Rad und Bobby-Car bewältigt werden konnte. Die CDU stand den ganzen Tag über zudem für weitere Vorschläge in Richtung „Fahrradgemeinde Wickede (Ruhr)“ zur Verfügung.

Fachhändler Reinke präsentierte Fahrradzubehör und Spielzeug, Kellner Optik stellte beim CDU-Fahrradtag spezielle Fahrradbrillen vor.

Text und Foto: Soester Anzeiger, Andrea Schulte